0

Mini cart

You have no items in your shopping cart.

Unsere Geschichte

„Mit der Geburt meiner ersten Tochter, hat sich mein Leben für immer verändert: mein Single Lebensstil, welcher auf einer Arbeitsschicht von 10 Stunden und einen leeren Kühlschrank basierte, wurde total umgekrempelt. Plötzlich war ich immer zu Hause und mein Kühlschrank war mit Lebensmitteln überfüllt, ich wurde in einem täglichen Kampf gegen die Zeit katapultiert, in welchen auch eine 5 minutenlange Dusche oder ein kurzer „Ratscher“ mit einer Freundin mühsam wurden. Die anstrengende Umstellung zu einem zurückhaltenden Lebensstil, welcher auf gar keinen Fall als langweilig bezeichnet werden kann, hatte die beste Begründung überhaupt, die Liebe. Mit der Rückkehr am Arbeitsplatz wurde ich langsam wieder in meinen alten Angewohnheiten zurückversetzt, welchen ich aber eine ganz neue Geltung zugeteilt hatte und ein besonders wirksamen Time Management benötigten. Eine ausgewogene Einteilung zwischen der Arbeitswelt und der Familie, ohne eine Beeinträchtigung der Leistungen und des Daseins, wurde zu einer großen Herausforderung.
Nach der Geburt meines zweiten Sohns schlagte sich immer fester eine Idee durch meine Gedanken: „Was wär wenn ich meine eigene Firma gründen würde? Würde mein Leben durch ein Family Friendly Management nicht einfacher sein? Ich könnte meine Träume verwirklichen und gleichzeitig bedürftige Menschen helfen und dabei mein eigenes Projekt nach meinen Lebensvorstellungen gründen?“
Die Träume leiten alle unsere Handlungen. Dank der Unterstützung meiner Freunden und Familie habe ich die Kraft gefunden aus meiner Confort Zone zu entkommen und mich allen Risiken, welche zur Verwirklichung meiner Idee nötigt waren, zu stellen. Deshalb nennen wir uns Cora, nach dem italienischen Wort für Mut: coraggio. Er ist der Ursprung unserer Idee.“

Elisabeth Tocca, CORA Happywear Gründerin und zweifache Mutter
Loading...