0

Mini cart

You have no items in your shopping cart.

NACHHALTIG PRODUZIERT

Bambus hat den Vorteil, sehr schnell zu wachsen – bis zu einem Meter pro Tag. In acht bis zehn Wochen erreicht er seine maximale Höhe von 35 Metern. Der Anbau hat keine negativen Auswirkungen auf die Umgebung. Bambus wächst nach der Ernte, ohne das Säen neuer Samen, weiter. Er verbraucht im Verhältnis zu anderen Plantagen nur ein Drittel des Wassers und benötigt kein künstliches Bewässerungssystem. Regenwasser allein reicht aus.Bambus erzeugt bis zu 35 Prozent mehr Sauerstoff als andere Plantagen und weist eine geringe Emission von Kohlendioxid auf. Ein Hektar Bambus absorbiert 62 Tonnen CO2 pro Jahr; ein Wald zum Vergleich kann in der gleichen Zeit nur 15 Tonnen absorbieren.

Extraktionsprozess der Bambus-Faser

Der Prozess beginnt mit der Zersplitterung der Holzfaser; daraus erhält man Cellulose. Diese wird mit Wasser und Ätznatron in mehreren Phasen zu Viskose weiterverarbeitet, dann durch enge Düsen gepresst und nochmals in einem Sammeltank mit Schwefelsäure vermischt, was zu einer Umwandlung zu Bambus-Cellulose führt. Die Fasern werden anschließend für die Textilverarbeitung gesponnen. Dieser Verarbeitungsprozess ist wegen des hohen Verbrauchs von Wasser und chemischen Stoffen noch wenig umweltfreundlich und nachhaltig. CORA verbessert die Nachhaltigkeit des Bambus-Produktionsprozesses, indem dem reinen Bambus 30 Prozent Bio-Baumwolle beimischt werden.

Wir haben dieses Material gewählt, da es wie alle natürlichen Fasern sehr hautverträglich ist:
  • auf Allergien getestet
  • UV - Schutz
  • thermoregulierende Eigenschaften
  • sehr atmungsaktiv und saugfähig; der Schweiß verdunstet drei Mal schneller im Gegensatz zur klassischen Baumwolle
  • weich und sanft auf der Haut
  • hohe Widerstandsfähigkeit

Zusammensetzung CORA happywear: 70% Bambus, 30% Bio-Baumwolle
Herkunft: Türkei
Waschhinweis: Waschmaschine 40°
Zertifizierung: Öktotex
Loading...